Heute bieten wir euch ein kleines Schreiben über das Kürzen und Trimmen des Bartes an.
Hier könnt ihr es euch runterladen.

Das Annehmen von Weihnachtsgeschenken etc.

Das Annehmen von Weihnachtsgeschenken oder anderen Anlässen ist grundsätzlich legitim, sofern es sich bei dem Geschenk selbst um etwas Nichtverbotenes handelt. Die Annahme des Geschenkes ist keine unmittelbare Unterstützung, noch impliziert sie Gefallen oder Bewunderung dieser religiösen Feste. Das Annehmen von Weihnachtsgeschenken etc. weiterlesen

at-Tirmiḏī und Ibn Ḥibān überliefern im ḥadīṯ von Anas b. Mālik rd., dass der Gesandte Allāhs ﷺ sagte:

„Die geheime Spende löscht den Zorn Allāhs aus und erspart den üblen Tod.“

Aḥmad überliefert ähnliches über den ḥadīṯ von Ǧābir.

ʿAlī b. al-Ḥusain pflegte Brot auf seinem Rücken zu tragen und in der Nacht die Notleidenden aufzusuchen. Er sagte:

„Die Spende in der Nacht tilgt den Zorn des Herrn.“

Die taqwā Allāhs und der schöne Charakter

at-Tirmiḏī sagt:

„Uns berichtete Abū Kuraib Muḥammad b. al-ʿAlāʾ: ‚Uns berichtete ʿAbdullāh b. Idrīs: ‚Mein Vater berichtete mir über meinen Großvater über Abū Huraira, dass der Prophet gefragt wurde, welche Sache die Menschen am meisten ins Paradies gehen lässt.
Er sagte: ‚Die taqwā Allāhs und der schöne Charakter.‘ Und er wurde gefragt, was die Menschen am meisten in die Hölle führt.
Er sagte: ‚Der Mund und das Geschlechtsorgan.‘
at-Tirmiḏī sagte über diesen ḥadīṯ: „ḥasan ġarīb. Abdullāh b. Idrīs ist Ibn Yazīd Ibn ʿAbd ar-Raḥmān al-Audī.“ Die taqwā Allāhs und der schöne Charakter weiterlesen

Das Beiwohnen von Sitzungen, in denen über den Islam, den Koran und den Propheten ﷺ gespottet wird

Das Beiwohnen von Sitzungen, in denen über den Islam, den Koran, den Propheten ﷺ gespottet wird, oder sonstige Erscheinungen des unumstrittenen, definitiven kufr praktiziert werden ist nicht zulässig.

Die Frage bezieht sich aber auf die beisitzende Person; welcher Art von Sünde sie verfällt.
Die Antwort dazu lautet, dass jemand, der bei derartigen Sitzungen zugegen ist, in einer von drei Kategorien fällt. Das Beiwohnen von Sitzungen, in denen über den Islam, den Koran und den Propheten ﷺ gespottet wird weiterlesen

Tafsīr des Verses: „Und wahrlich, die Moscheen (masāǧid) sind Allāhs; so ruft niemanden neben Allāh an.“

وَأَنَّ ٱلۡمَسَٰجِدَ لِلَّهِ فَلَا تَدۡعُواْ مَعَ ٱللَّهِ أَحَدٗا ١٨

18. „Und wahrlich, die Moscheen (masāǧid) sind Allāhs; so ruft niemanden neben Allāh an.“  Tafsīr des Verses: „Und wahrlich, die Moscheen (masāǧid) sind Allāhs; so ruft niemanden neben Allāh an.“ weiterlesen

Die Regel: „Immer wenn in den Texten das Wort al-kufr und seine Derivate mit dem Artikel bestückt sind, dann handelt es sich um den großen kufr.“

Die Regel: „Immer wenn in den Texten das Wort al-kufr und seine Derivate mit dem Artikel bestückt sind, dann handelt es sich um den großen kufr.“

Die Regel: „Immer wenn in den Texten das Wort al-kufr und seine Derivate mit dem Artikel bestückt sind, dann handelt es sich um den großen kufr.“ weiterlesen